Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Gesichtspflegeplan Teil 1

25.09.2019 19:12

Anleitung zur Gesichtspflege Teil 1

In diesem dreiteiligen Beitrag möchte ich Euch einmal erläutern wie der optimale Gesichtspflegeplan aussieht, also wie Ihr Euer Gesicht am besten pflegt.

Die richtige Pflege trägt zu einer gesunden und schönen Haut bei. Wichtig ist, dass hierbei alle Schritte beachtet werden, denn jeder Schritt ist sehr wichtig für die Haut und trägt zu einer gesunden und strahlenden Haut bei. Dabei ist auch insbesondere auf die Reihenfolge der einzelnen Schritte zu achten.

Schritt 1: Das Reinigen

Da die Haut kontinuierlich Hautschuppen und Schweiß sowie Talk absondert, ist es wichtig das Gesicht zweimal am Tag, also morgens und abends, von diesen Ablagerungen zu befreien. Wird das Gesicht nicht regelmäßig gereinigt kann es zu verstopften Poren oder einem unregelmäßigen Hautbild kommen.

Zur Gesichtsreinigung kommen verschiedene Produkte infrage:

Wasser: Das Gesicht kann mit lauwarmem Wasser gereinigt werden. Hierbei ist unbedingt auf die Temperatur zur achten, da zu heißes Wasser das Hautbild schädigen kann.

Seife: Hierbei sollten ausschließlich Gesichtsseifen verwendet werden, da diese mit einem pH-Wert auf das Gesicht abgestimmt ist. Außerdem muss sie passend für den jeweiligen Hauttyp sein und rückfettend wirken.

Reinigungsschaum: Wird mit Wasser angewandt und ist für alle Hauttypen erhältlich.

Reinigungschrem und Reinigungsmilch: Diese reinigen besonders mild und sind somit insbesondere für trockene Haut zu empfehlen.

Reinigungsgel: Ist auf Wasserbasis hergestellt und eignet sich insbesondere für fettige und normale Haut.

Reinigungsöl: Eignet sich auch zum Entfernen von Make-Up, da es ölllösliche Rückstände aufnimmt.

Reinigung mit der Gesichtsbürste: Hierdurch kann eine porentiefe Reinigung erzielt werden.  Regt außerdem die Zirkulation in den Gefäßen an.

Die Reinigung von der Augen- und Lippenpartie funktioniert am besten mit einem Augen-Make-Up-Entferner und einem Waschlappen oder einem ökologischen Wattepad.

Ein Peeling stellt eine spezielle Form der Gesichtsreinigung dar. Das Peeling, auch Scrub genannt, sollte etwa 1-2 pro Woche zur gründlichen Reinigung des Gesichts vorgenommen werden. Gerade ältere und reifere Haut profitiert von dieser Reinigung und lässt die Haut gesünder und strahlender auszusehen. Bei unreiner Haut oder Akne sollte hingegen auf ein Peeling verzichtet werden, da sonst nicht auszuschließen ist, dass die Unreinheiten und Pickel auf andere Gesichtspartien übergehen.

Beachtet Ihr diesen ersten Schritt der Reinigung, ist das Gesicht von allen Unreinheiten befreit und kann wieder "atmen". Zudem ist sie somit bestens vorbereitet für den zweiten Schritt: Das Ausgleichen.

Das Ausgleichen werde ich Euch morgen in Teil 2 näherbringen. Bis dahin könnt Ihr Euch schonmal umschauen, welches Reinigungsprodukt für Euch infrage kommt. Gerne versuche ich Euch bei der Auswahl, anhand Eures Hauttyps, zu unterstützen. Schreibt mir hierzu doch einfach eine Nachricht.

- Gez. Christine Born

Kira Naturkosmetik

vegan und tierversuchsfrei


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.