Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Gesichtspflegeplan Teil 3

27.09.2019 12:45

Teil 3: Die Tages- und Nachtpflege

Nach dem ersten Schritt der Reinigung und dem zweiten Schritt des Ausgleichen, in dem die Haut auf die darauffolgende Pflege vorbereitet wird folgt der dritte und letzte Schritt: Die Anwendung der Tages- oder Nachtpflege.

Welche Aufgabe hat die Tagespflege?

Die Tagespflege schützt vor Umwelteinflüssen und Feuchtigkeitsverlust. Sie spendet im Gegenzug Feuchtigkeit und im optimalen Fall hat sie einen niedrigen Lichtschutzfaktor um die Haut vor Sonneneinstrahlungen zu schützen und somit Falten vorzubeugen.

Welche Tagespflege für welchen Hauttyp?

Normale Haut benötigt eine leichte Tagescreme, im Winter sollte diese einen etwas höheren Fettanteil haben als im Sommer.

Trockene Haut soll mit einer feuchtigkeitsreichen Tagespflege gepflegt werden, wobei Fett und Feuchtigkeit in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen sollten, damit der Eigenschutz der Haut gestärkt werden kann.

Michhaut benötigt eine Gleichgewicht von Fett und Feuchtigkeit in der Tagescreme.

Fettige Haut pflegt man tagsüber mit einer leichten Creme, die schnell einzieht und somit die Poren nicht verstopft. Die Tagespflege ist hier zwingen täglich zu empfehlen, da bei Ausbleiben der Pflege das Gleichgewicht der Haut noch mehr gestört wird.

Unreine Haut soll mit einer speziellen klärenden Tagescreme gepflegt werden. Wird dieser Hauttyp nur gereinigt und die Pflege ausgelassen, fettet die Haut noch stärker nach.

Empfindliche Haut benötigt eine sensible Tagescreme, frei von Duft- und Farbstoffen.

Für ältere Haut empielt sich eine spezielle Tagescreme für reifere Haut. Zusätzlich ist ein Serum zu empfehlen, was die Verstärkung des Pflegeffekts der Tagescreme unterstütz. Zudem sollte regelmäßig eine Feuchtigkeitsmaske angewendet werden.

TIPP: Im Winter benötigt jeder Hauttyp eine Tagespflege mit einem höheren Fettanteil. Daher ist ein Wintercreme zu empfehlen, welche die Haut vor Kälte schützt.

Meine Empfehlung daher: Die Sandorini Balsam von CMD Naturkosmetik. Diese ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet und bietet in der kalten Jahreszeit einen optimalen Kälteschutz.

Die Nachtpflege

Die Nachtpflege hat die Aufgabe die Haut zu regenerieren und sie mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Hierbei benötigt junge, normale und anspruhcsvolle Haut keine spezielle Pflege. Hier können sowohl Tages- als auch Nachtpflegeprodukte zum Einsatz kommen.

Bei reiferer und anspruchsvoller Haut mit besonderen Bedürfnissen empiehlt es sich jedoch eine spezielle Nachtcreme anzuwenden, welche für die jeweiligen Hautbedürfnisse geeignet ist.

Wie Ihr seht gibt es für jeden Hauttyp eine spezielle Pflege. Sollte Ihr Eurer Hautpflegeprodukt noch nicht gefunden haben oder Ihr Fragen zu einzelnen Produkten haben, so schreibt mir gerne eine Nachricht an: info@kira-naturkosmetik.de.

- Gez. Christine Born, Inhaberin

Kira Naturkosmetik

vegan und tierversuchsfrei


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.